gruene.at
Navigation:
am 28. Juni

Windbüchler sieht positive Wende in der Causa MedAustron

Tanja Windbüchler - Kostenübernahme der Therapien durch den Hauptverband fixiert

In der heutigen Pressekonferenz haben Land NÖ und Hauptverband der Sozialversicherungsträger bekanntgegeben, dass die Kosten für die Behandlungen nun doch übernommen werden. „Das ist eine positive Wende“, so die Grüne Abgeordnete zum Nationalrat und Stadtparteichefin in Wiener Neustadt, Tanja Windbüchler-Souschill.


Die Grünen sind von Anbeginn an dafür eingetreten, dass die Behandlungskosten tatsächlich übernommen werden und die notwendigen Therapien über die E-Card in Anspruch genommen werden können. „Wir haben als Grüne diesen undurchsichtigen Dschungel kritisiert und in unseren Funktionen auf allen Ebenen diesen Missstand kritisiert“, erinnert die Grüne an die letzten Monate. Helga Krismer, Landessprecherin der Grünen Niederösterreich, ernannte die nicht vorhandene Kostenübernahme der Therapien zum Schildbürgerstreich, Tanja Windbüchler-Souschill brachte diesbezügliche Anfragen ein.


„Wichtig scheint, dass es hier einen Schulterschluss gegeben hat über Partei- und Institutionsgrenzen hinweg. Klar ist, dass die Notwendigkeit der vollen Kostenübernahme gegeben ist. Alles andere wäre ein fatales Signal, denn Bund, Land und Gemeinde haben viel Steuergeld investiert in das Projekt MedAustron und PatientInnen sollten nicht für ihre notwendigen Behandlungen zur Kasse gebeten werden. Der heutige Beschluss ist somit eine positive Wende“, so Tanja WIndbüchler-Souschill.​