gruene.at
Navigation:
am 5. März

Kommentar zum Produkt-Mix am Marienmarkt

- Immer mehr Gastronomie, kaum Produktvielfalt

Ich persönlich war immer eine Befürworterin der Idee eines Marktes am Hauptplatz, auch wenn die Ausgestaltung der Gebäude und die Energieversorgung der Hütten nicht mein Wohlwollen weckte. Ich gab dem Management eine Chance. Wichtig war mir immer der Produktmix und dass durch die Neuerungen dennoch jeder Standbetreiber seine Produkte gut anbieten kann. Das hat sich geändert und diese Entwicklung sehe ich mit Sorge. Es ist nun möglich das selbe Produkt, zum Beispiel Leberkäse oder Pommes, bei verschiedenen Gastro-Ständen zu kaufen. Das war aber nie der Plan des Marktes, denn die gegenseitige Konkurrenz auf diesem kleinen neu geschaffenen Raum, ist schlecht fürs gesamte Geschäft und vor allem für die Stimmung unter den Marktstandlern. Also: Zurück zum Start, Produktanbieter finden, die tatsächlich ein neues und anderes Sortiment anbieten und diese gesteuerte Konkurrenzsituation vermeiden. Der Hauptplatz hat das nicht verdient.​