gruene.at
Navigation:
am 9. Juni

Opposition können wir - machen wir

Selina Prünster - Wie wichtig es ist, dass es eine Oppositionspartei gibt, haben die letzten Tage gezeigt, am Beispiel Obststadt.

Regierungsparteien in Koalitionsübereinkommen haben den Auftrag zusammenzuarbeiten und Kritik wird in den eigenen Reihen nicht gern gesehen. Daher braucht es einen kritischen und objektiven Blick von außen - eben den der Opposition. Wir Grüne haben es uns zur Aufgabe gemacht, Entscheidungen, Veränderungen und Beschlüsse genau zu hinterfragen und Alternativen und kreative Lösungen vorzuschlagen. Und genau das machen wir auch und fungieren so als Korrektiv. Diese Aufgabe könnte als Chance gesehen werden stattdessen baut uns die ÖVP/SPÖ/FPÖ als Feindbild auf. Ohne Opposition hätte Wiener Neustadt eine eine Stadtregierung wo die Stärksten das Sagen haben. 
Am Beispiel Obststadt hat sich gezeigt, dass nur durch den Protest der BürgerInnen und der Grünen die Grünfläche und die Bäume erhalten werden konnten. Dank unser aller Einsatz werden keine neuen Parkflächen auf Grünland errichtet werden. Ohne Opposition, werden solche Projekte nicht hinterfragt, sondern einstimmig beschlossen, sozusagen durchgewunken. „Unsere Aufgabe für die nächsten 5 Jahre ist klar und wir machen sie gut und gerne. Wir sind und bleiben die kritische Stimme. Opposition können wir - machen wir.“​