gruene.at
Navigation:
am 12. Juni

ALTES STADION ERHÄLT MEGA-WOHNBLOCKS

Andreas Löffler - Sorge um Pappel-Bestand und Verkehrslösung

Am 4.Juni 2019 wurden die Pläne für das neue Stadionareal vorgestellt. Mit großer Besorgnis stellte Andreas Löffler von den Grünen Wr. Neustadt dabei fest, dass weder eine klare Verkehrslösung noch der Schutz des vorhandenen gesunden Baumbestandes gewährleistet sind.

„Rund 60 vorhandene Pappeln und Weiden sind durch den geplanten Neubau gefährdet. Bei der offiziellen Präsentation der Stadt wurden die Verantwortlichen auf diesen Umstand hingewiesen, leider konnten keine genauen Auskünfte über den Erhalt des alten Baumbestandes gegeben werden“, so Andreas Löffler enttäuscht über die Kurzsichtigkeit der Planung. „Es ist nicht nachvollziehbar, dass im Jahr 2019 neue Baupläne nicht so gestaltet werden können, dass der vorhandene Baumbestand erhalten bleiben kann.“

Weiters gibt es keine Pläne, wie in dem historisch gewachsenen, kleinstrukturierten Wohnviertel eine nachhaltige Verkehrslösung durch den Zuzug aussehen wird. „495 Wohneinheiten bedeuten mindesten 750 Stellplätze für PKWs. Das geplante E-Carsharing und die Dachbegrünung werden von mir begrüßt, trotzdem wird es durch diesen Megaausbau zusätzlich 750 PKWs geben. Dadurch wird es zu einer massiven Verschlechterung der Verkehrssituation in der Stadionstraße und im angrenzenden Viertel rund um die Giltschwertgasse kommen. Alleine jetzt schon staut es sich tagtäglich um die Merkurcity und mehr PKWs bedeuten einfach mehr Stau, mehr Belastung und somit weniger Lebensqualität.“ sagt Andreas Löffler abschließend.