gruene.at
Navigation:
am 25. Juli

GEFÄLLTE PAPPELN MÜSSEN WARNSIGNAL SEIN!

Die Redaktion - Ein Bild des Grauens in Wöllersdorf

Constantin Gessner - fehlen bei diesem Anblick die Worte

Bezirkssprecher Constantin Gessner machte sich am vergangenen Sonntag einen Überblick über die Rodungen der Pappeln in Wöllersdorf: "Ein Anblick des Grauens. Die Fällung der Pappeln ist bedauerlich, aus emotionaler Sicht sowie im Hinblick auf das Ortsbild und dem Klimaschutz.​ Wir tragen heute die Konsequenzen von Fehlentscheidungen von vor über 30 Jahren."

Bürgermeister Glöckler hat sich nun um eine ordentliche Folgebepflanzung zu kümmern.​ "Wir werden genau beobachten, wie eine Folgebepflanzung aussehen wird und ob diese im Einklang mit Hochwasserschutz und den Bedürfnissen der Bürger entsprechend sein wird," verspricht Gessner.

Doch der Grüne macht nicht an den Ortsgrenzen halt: "​Das aktuelle Vorgehen in Wöllersdorf sollte eine Warnung für alle Gemeinden im Bezirk sein. ​Es liegt in der Verantwortung der Bürgermeister hier vorbeugende Maßnahmen zu treffen. Sie müssen im Bereich Baumschutz, Baumkadaster und Baumschutzverordungen endlich in die Gänge kommen und auch entsprechend die Haftung als Gemeinde übernehmen. Erst laut zu schreien, wenn es zu spät ist reicht nicht!​​"