gruene.at
Navigation:
am 29. Oktober

FAHRRAD-TURBO DURCH GRATIS MITNAHME IM ZUG

Constantin Gessner, Michael Diller-Hnelozub - Vorteile für Klima und Region - ÖVP leider dagegen

Die Grünen haben in der letzten Sitzung des Landtags einen Antrag zur Stärkung von Bahn und Fahrrad eingebracht. "Ein Punkt war die kostenlose Fahrrad-Mitnahme in Regionalzügen," erklärt Bezirkssprecher Constantin Gessner. "Viele Alltagswege sind einfach mit dem Rad zu bewältigen. Die Kombination mit der Bahn erhöht der Aktionsradius deutlich. In unserem Bezirk würden die Fahrgäste der S-Bahnen von und nach Gutenstein, Puchberg, Aspang ins Burgenland Aspanger Bahn oder der Puchberger Bahn davon profitieren." 

Während Autos in Park & Ride Anlagen gratis abgestellt werden dürfen, kostet die Fahrradmitnahme, obwohl es das umweltfreundlichste Verkehrsmittel ist. "Als Grüne wollen wir einen konreten Anreiz für klimafreundliche Mobiltät schaffen. Ausgerechnet die ÖVP, die immer Anreize statt Verbote predigt, lehnt diesen Vorschlag ohne Begründung ab," zeigt sich Gessner enttäuscht, wenn auch nicht wirklich überrascht. 

Michael Diller von den Grünen Wiener Neustadt betont die Vorteile des Gratis-Angebots gerade für das regionale Zentrum. "Viele Menschen pendeln von und nach Wr. Neustadt. Wenn das mit Bus, Bahn und Fahrrad oder in Kombination passiert, profitieren wir alle davon. Denn damit sparen wir Platz und Kosten für Auto-Stellplätze und unsere Luft bleibt sauber, die Straßen sind weniger voll." Im Hinblick auf die Landesausstellung 2019 bedauert der Grüne die Verweigerung der Mehrheitspartei im Landtag: "Die beiden lokalen Landtagsabgeordneten der ÖVP - Schneeberger und Dinhobl - haben den Geist des Landesausstellungs-Themas offenbar nicht begriffen, wenn sie Anreize für Fahrrad und Bahn nicht einmal diskutieren wollen."​